Baisinger Theatertradition

Eine verrŘckte Familie und die Politik
 

Aufführungstermine
Freitag, 27.11.1998
Samstag, 28.11.1998
Sonntag, 29.11.1998
Freitag, 4.12.1998
Samstag, 5.12.1998


Inhaltsabriss
Die verrückte Familie hat sich nicht geändert und macht ihrem Namen Witzig alle Ehre. Stefan versucht noch immer, seiner Frau zu imponieren. Diesmal versucht er es mit Joggen. Verena bringt im Haushalt alles durcheinander, weil der Pfarrer keine Arbeit für sie hat. Kerstin bringt einen Kretin mit nach Hause. Uschi will nach Australien und Max spielt für Kerstin den Butler. Opa ist nach wie vor hinter den Frauen her und Oma ist und bleibt vergesslich, was sie jedoch nicht daran hindert, ihren Mann in peinliche Situationen zu bringen. Ethel Wohlrabe hat als Nachbarin so manches durchzustehen. Und Kerstins Freund Elmi? Der bittet Kerstins Vater nicht um die Hand seiner Tochter, wie Kerstin es erwartet hatte, sondern will Stefan dazu überreden, für den Stadtrat zu kandidieren. Da aber macht die ganze Familie nicht mit. Dafür schlägt Opa Verena als Kandidatin vor. Das will Elmi nicht. Die Frauenquote würde schon erfüllt. Alex schafft es, ihn loszuwerden und mit einigen Tricks, den Vater von der Kandidatur abzuhalten. Und Opa verschafft Verena doch noch eine Arbeit.