Neuigkeiten
 
Anzeige: von  bis 


 20.08.2019 +++ Info neue SGM G÷ttelfingen/Baisingen

Aktiven-Spielgemeinschaft SGM Göttelfingen/Baisingen


Die Fußball-Saison 2019/20 als neue Spielgemeinschaft SGM Göttelfingen/Baisingen ist mit erfolgreichen Pokalspielen und einem Sieg der Zweiten Mannschaft sowie einer Niederlage der Ersten Mannschaft in den Meisterschaftsspielen gestartet.
Hier nochmals ein Überblick über die wichtigsten Eckpunkte:
• Die Federführung übernimmt der FC Göttelfingen.
• Die Heimspiele finden im ständigen Wechsel statt, einmal in Göttelfingen, das nächste in Baisingen.
• Die erste Mannschaft spielt in der Kreisliga A2.
• Die zweite Mannschaft spielt ebenfalls in Konkurrenz, in der Kreisliga B2.
• Es wurde ein eigenes Wappen entwickelt (siehe oben).
• Haupttrainer ist Christian Peter aus Tumlingen. Als Co-Trainer kümmerte sich Fabian Heinzelmann hauptsächlich um die Zweite Mannschaft.
• Die Trainer werden hälftig bezahlt.
• Der Trainingsort wechselt wöchentlich.
• Eintritt zu den Heimspielen kassiert der jeweils ausrichtende Verein.
Freikarten erhalten die Jugendtrainer, das Platzwart-Team, die Sportplatzkassierer und der Vereinsausschuss.
Für die Heimspiele in Baisingen erhalten zudem die Ausschussmitglieder des Jugendsportvereins 24 Baisingen e.V. und die Ausschussmitglieder des Fördervereins SV Baisingen e.V. Freikarten.
Frauen, Kinder und Jugendliche sind nach wie vor vom Eintritt befreit.

Diese und weitere Kooperationsinhalte sind in einem Handbuch festgehalten und werden jährlich geprüft und bei Bedarf neu verhandelt.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit, viele Fans und Gäste und hoffen auf eine erfolgreiche Saison.



 30.06.2019 +++ Zeltlagerturnier D-Mńdchen am 29./30.06.2019 in Erdmannhausen

Zwei schöne und ereignisreiche Tage erlebten wir beim Zeltlagerturnier in Erdmannhausen (bei Ludwigsburg). Am Samstagvormittag fand das Fußballturnier statt, bei welchem wir überzeugen konnten und gleich ein Highlight setzten. Wir traten mit zwei Teams in verschiedenen Gruppen an und schafften als jeweils Gruppenzweite den Einzug ins Halbfinale. Während sich unser Zweier-Team geschlagen geben musste, setzte sich unser Einser-Team im 9-Meter-Schießen durch und erreichte das Finale. Im Spiel um Platz drei gegen die gastgebenden Biegelkicker aus Erdmannhausen blieb es lange spannend und ausgeglichen. Erst das 9-Meter-Schießen entschied dann zu unseren Ungunsten. Dennoch waren wir glücklich über einen sehr guten vierten Platz.
Das Finale gegen Esslingen bot dann alles, was das Fußballerherz in Emotion versetzen kann: Rückstand, Ausgleich, schöne Spielzüge auf beiden Seiten, Chancen, nicht anerkannter Treffer, vergebener Strafstoß. Es blieb auch hier beim Unentschieden. Im erneuten Strafstoßschießen hatten wir die besseren Schützen und feierten überglücklich den Turniersieg.
So freuten wir uns nach hochsommerlichen Strapazen über einen guten vierten Platz und den Turniersieg auf eine Abkühlung im Freibad. Hungrig, müde und glücklich ließen wir den lauen Sommerabend bei Pizza, Spiel und Spaß ausklingen. Nach einer kurzen Nacht im Zelt und einem stärkenden Frühstück traten wir wieder die Heimreise an und waren uns einig: Das Zeltlagerturnier war ein tolles Erlebnis und hat unsere Teamgemeinschaft weiter gestärkt.





 24.03.2019 +++ Jahreshauptversammlung am 23.03.2019

Jahreshauptversammlung des Sportvereins Baisingen e.V. am 23.03.2019

Stellvertretend für den erkrankten ersten Vorsitzenden Alessandro Fiorilla begrüßte der zweite Vorsitzende Alexander Pfeffer 56 Mitglieder und Gäste, darunter Vertreter des Ortschaftsrates zur Jahreshauptversammlung des Vereinsjahres 2018. Mit einer Schweigeminute wurde den beiden verstorbenen Vereinsmitgliedern Luise Rauschenberger und Anton Katz gedacht.
Mit Blick auf das Jahr 2019 stehen zwei große Themen an. Das alte Tennisplatzgelände wird zum Kunstrasenkleinspielfeld umgebaut. Das Vorhaben ist genehmigt und mit ausreichend Fördergeldern ausgestattet, so dass nun die Ausschreibungen erfolgen können und ein Baustart im Frühsommer zu erwarten ist.
Die aktiven Mannschaften leiden unter Spielermangel. Von dieser allgemeinen Entwicklung ist nun auch der SVB betroffen. Mit unserem Nachbarn FC Göttelfingen, welcher mit derselben Problematik zu kämpfen hat, wird für die kommende Saison 2019/20 eine Spielgemeinschaft angestrebt.
Schriftführer Steffen Pfeffer blickte in seinem Bericht auf die etlichen Veranstaltungen des vergangenen Vereinsjahres 2018 zurück, die neben ordentlichen finanziellen Erträgen das sportliche und sozio-kulturelle Leben im Ort bereicherten. Das Sportwochenende im Juli mit Neun-Meter-Turnier und Jugendturnier, die Alteisensammlung sowie die Theaterveranstaltungen im Dezember bildeten wie in den Jahren zuvor wieder die Highlights. Ein besonderes Ereignis war das 70-jährige Bestehen der Sängerabteilung. Mit etlichen Auftritten im Jahr 2018, der Gründung eines einsatzfreudigen Projektchores, hauptsächlich bestehend aus aktiven Fußballern, und einem festlich-schönen Jubiläumsabend am 27.10.2018 wurde das Jubeljahr gebührend gefeiert.
Auch im Jahr 2019 sind wieder viele Veranstaltungen geplant. Trotz oder gerade durch alle notwendigen und gut funktionierenden Kooperationen im Fußballbereich wird es eine Herausforderung für den SVB werden langfristig ein attraktives Angebot für Jung und Alt zu bieten und möglichst viele Menschen aktiv einzubinden und zu bewegen.
Das Kassierer-Team Alexandra Pongratz und Peter Kiefer gaben Aufschluss zur Mitgliederentwicklung. Die Mitgliederzahl blieb konstant und man hofft auf Wachstum durch die geburtenreicheren folgenden Jahrgänge.
Erfreulich war der Blick auf die Finanzen. Trotz hoher Ausgaben erwirtschaftete man sich auch in diesem Jahr wieder ein Plus und konnte somit das Vereinsvermögen etwas mehren. Ein gutes finanzielles Polster ist mit Blick auf das große bauliche Vorhaben auch angebracht.
Demzufolge attestierten die beiden Kassenprüfer Gustav Kränzler und Frank Hinterlang dem Kassiererteam eine exzellent geführte Vereinskasse und befürworteten ein positives Votum der Mitglieder zur Entlastung der Vorstandschaft, dem die Versammlung dann auch nachkam.
Im Bericht der Fußballabteilung blickte Johannes Pfeffer, stellvertretend für die beiden entschuldigten Abteilungsleiter, auf ein sportliches Jahr mit Höhen und Tiefen zurück. Die erste Mannschaft schaffte mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den FC Holzhausen II auf den letzten Drücker den Klassenerhalt in der Kreisliga A2.
Einigen Abgängen zum Saisonende standen glücklicherweise noch mehr Zugänge gegenüber, so dass man auch die laufende Saison noch gut bestreiten kann. Dennoch zwingt der dünne Kader zu etlichen fast schon regelmäßigen Spielabsagen der zweiten Mannschaft.
Nach durchwachsenen Ergebnissen in den Vorbereitungsspielen belegt man auch in der laufenden Spielzeit einen hinteren Tabellenplatz und muss alles geben, um einen drohenden Abstieg zu vermeiden.
Johannes Pfeffer verlas auch den Bericht der rührigen AH. Sportlich konnte der Sieg der Bezirksmeisterschaft leider nicht wiederholt werden. Dennoch war es wieder eine engagierte Truppe, die auch abseits des Fußballplatzes bei einigen geselligen Veranstaltungen zu glänzen wusste.
Jugendleiter Alexander Küfer gab einen Überblick über die vielen Mannschaften im Spielbetrieb der JSG Gäu, sowie über die seit etlichen Jahren aktive und stabile Kinderturngruppe. Ist man im unteren Altersbereich mit vielen Spielern breit und gut aufgestellt, lassen die Zahlen im höheren Jugendbereich leider nach. In diesem Jahr ist erfreulicherweise wieder eine B-Jugend am Start. Genügend Spieler für eine A-Jugend hat man jedoch leider wieder nicht. So bleibt die Herausforderung die Jugendspieler auch in den höheren Jahrgängen zu halten und bis zu den Aktiven zu führen.
Im Bericht der Sängerabteilung blickte Roland Müller auf ein besonderes Jahr mit vielen Gesangsauftritten zurück, in welchem der Jubiläumsabend zum 70-jährigen Bestehen den Höhepunkt bildete. Die Gründung eines Projektchores belebte die Sängerabteilung augenscheinlich und es darf wieder gehofft werden, dass der Gesang noch lange ein starker Bestandteil im Vereinsleben bleibt. Der besondere Dank galt Dirigent, Motivator, Autor, Regisseur und Akteur Joachim Herm, dessen Einsatz und Verdienst für den kulturellen Teil des SVB nicht hoch genug einzuschätzen ist.
Nach einer kleinen Pause nahm Alexander Pfeffer die Ehrungen vor.
Übersicht:
Für 25 Jahre: Michael Baric, Manuel Bernhard, Inge Frick, Fabian Heinzelmann,
Michaela Küfer, Lothar Mayer, Corina Mensch, Sebastian Repsch,
Daniel Teufel
Für 40 Jahre: Peter Kiefer, Marcus Straub, Edmund Teufel
Für 50 Jahre: Max Bareis, Hans Bernhard, Elmar Katz, Walter Pfeffer
Für 60 Jahre: Edwin Bernhard, Max Kiefer
Für 70 Jahre: Edmund Bernhard
Ehrenmitgliedsschaft: Helmut Stopper, Peter Kiefer, Günter Kränzler
Ausschusstätigkeit: Alexander Küfer (20 Jahre)
Der langjährige erste Vorstand des SVB, Helmut Stopper, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Die anschließenden Wahlen verliefen reibungslos. Es konnten alle zur Wahl stehenden Positionen besetzt werden. Es wurden alle Amtsinhaber von der Mitgliederversammlung jeweils einstimmig bestätigt bzw. neu gewählt.
Alessandro Fiorilla stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl zum ersten Vorsitzenden. Der Ausschuss bedankte sich für sein unermüdliches Engagement. „Fio“ versprach aus der „zweiten Reihe“ weiterhin seinen SVB nach Kräften zu unterstützen. Wir freuen uns. Vielen Dank Fio.
Übersicht Wahlen:
Erster Vorsitzender: Oliver Kroll
Schriftführer: Steffen Pfeffer
Erster Abteilungsleiter Fußball: Marc Küfer
Zweiter Abteilungsleiter Jugend: Daniel Straub
Erster Abteilungsleiter Sänger: Roland Müller
Beisitzer: Matthias Wollwinder
Kassenprüfer: Gustav Kränzler, Frank Hinterlang
Unter Punkt Verschiedenes erläuterte Ortsvorsteher Horst Schuh den Planungs- und Arbeitsstand zum bald entstehenden Kunstrasen-Kleinspielfeld. Gemeinsam mit SVB-Förder-Verein-Vorsitzendem Jörg Bernhard und SVB-Vorsitzendem Alessandro Fiorilla übernahm er den Antragsmarathon zur Genehmigung und Gewinnung der notwendigen Fördergelder.
Traditionell führte Horst Schuh auch wieder die Entlastung der Vorstandschaft durch und fungierte als Wahlleiter. Der Ausschuss bedankte sich für sein jahrelanges Engagement für den SVB.
Gegen Viertel vor zehn beendet Alexander Pfeffer die harmonisch verlaufende Hauptversammlung.



 04.03.2019 +++ Alteisenabgabe

Alteisenabgabe jeden ersten Samstag im Monat von 11.30 bis 12.00 Uhr auf dem Sportgelände.





 23.02.2019 +++ Defibrillator-Schulung 2019

Defibrillator im Sportheim
Schon seit geraumer Zeit ist im Sportheim im Kabinengang neben der Außentür ein Defibrillator aufgehängt. Der SV Baisingen hat sich zu dieser Anschaffung über das Deutsche Rote Kreuz in Ergenzingen entschlossen, um für Notfälle gerüstet zu sein.
Mitte Januar fand nun im Sportheim eine Schulung statt, um dieses Gerät auch richtig anwenden zu können. Herr Heinz Nüssle vom DRK wies in einer etwa 3-stündigen Schulung die Teilnehmer ein, die sich aus Mitgliedern des Vereinsausschusses zusammensetzten. Bei Bedarf kann man sich vorstellen, in einer späteren Schulung auch weitere Personen in die Handhabung eines Defibrillators einzuweisen.

SchulungsteilnehmerSchulungsteilnehmer